Studienführer: Lernen und Studieren

Die Leutestreiten im allgemeinen nur deshalb, weil sie nicht diskutieren können.
G K Chesterton 1874 – 1936

Unterricht und Diskussionen

Wie Sie Ihre Meinung, Analysen oder Reaktionen
im Bezug auf die Idee eines Kommilitonen präsentieren

Annahme:

Auch wenn der Unterricht eher informell zu sein scheint, herrscht Wettbewerb im Klassenzimmer in den USA

Den eigenen Standpunkt gut begründen zu können ist wichtig für Ihre allgemeine akademische Beurteilung

Hören Sie den anderen zunächst zu, und versuchen Sie deren Meinungen zu verstehen
Respektieren Sie die Meinungen anderer,
und bestehen Sie im Gegenzug auf Respekt für ihre Sichtweise

Ihr Dozent beurteilt Ihre Leistung während des gesamten Semesters;
Ihre Endnote hängt keineswegs nur von der Abschlussklausur ab.

Vorgehensweise:

Lesen Sie den Artikel oder das Buch und versuchen Sie das Gelesene zu verstehen.
Während des Unterrichts sollten Sie aufmerksam dem zuhören was Ihre Professor zu sagen haben.
Unterstreichen Sie wichtige Wörter, während Sie lesen und machen Sie sich beim Zuhören
Notizen zu dem, was Sie diskutieren wollen oder antworten Sie direkt.

Finden Sie die Hauptaussage des Autoren und formulieren Sie diese mit eigenen Worten.
Bilden Sie sich eine Meinung zu der Hauptaussage.

Begründen Sie Ihre Meinung durch Aussagen, die der Autor macht, aber auch mit Hilfe anderer Quellen (Erfahrung, andere Texte, Diskussionen, Expertenaussagen).

Seien Sie nicht schüchtern Ihre Meinung an angebrachter Stelle kund zu tun,
auch wenn diese eventuell von den Meinungen der anderen abweicht

Halten Sie Ihre Kommentare während der Diskussion kurz.
Wiederzugeben, was der Autor aussagt, zeigt, dass Sie gelesen und verstanden haben, worum es geht ,
Aber: es ist sinnvoller die Zeit damit zu verbringen, Ihren Standpunkt zu erläutern und den Text zu analysieren.

Machen Sie den anderen klar, wann Sie Ihre eigene Meinung äußern ("Ich bin der Meinung, dass...")und wann Sie die Meinung des Autors ("Der Autor will worhl sagen, dass...") wiedergeben.

Wenn Sie etwas begründen, beginnen Sie damit, ein Beispiel zu nennen. Dieses kann vom Autoren oder Ihrem Dozenten stammen. Es ist aber sinnvoller, wenn Sie ein eigenes Beispiel benutzen, um zu argumentieren. Dieses nämlich beweist unabhängiges Denkvermögen, was von Akademikern sehr geschätzt wird.

Übernommen von Gail M. Zimmerman, Tips for International Students
Asst. Dean of First-Year Students and Academic Counselor
Dartmouth College

Siehe auch:

Richtig lernen | Effektives Lernen | Das A.S.P.I.R.E. Lern-System |
Gruppenprojekte organisieren | Online Lernen/Erfolgreiches Fernstudium |
Begriffslandkarte: Online Lernen/Erfolgreiches Fernstudium |
Unterrichtsvorbereitung | Einfluß auf den Lehrenden | Mitschriften |
Aufmerksamkeit | Diskussionen im Klassenzimmer  |
Konzentration | Effektive Merktechniken | Denken wie ein Genie